Familie&Soziales

Wir wollen dem demografischen Wandel aktiv entgegentreten:

Schaffung von zentralem Wohnraum (für junge Familien) abseits der „Spekulationsblase“.

Entwicklung von Rahmenbedingungen für ein Mehrgenerationenmodell „VIT“

 

131230_Familie

Team v.l.: Gerlinde Hackl-Salimi, Anton Schmelmer, Monika Goham

 

19_Conny

Cornelia Penzkofer

 

4895

Friedrich Dreischmeier

 

  • Einrichtung eines Sozialkaufhauses

Wir werden uns mit Nachdruck für die Einrichtung eines Sozialkaufhauses einsetzen.
Sozialkaufhaus bedeutet, dort können gut erhaltene Möbel, Haushaltswaren, Elektrogeräte, aber auch Kleidung und Spielwaren abgegeben werden.
Die gespendeten Artikel sind kostengünstig von jedermann zu erwerben.
Durch die Wiederverwertung der Gebrauchtwaren wird ein Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Weiterhin könnten Arbeitsplätze für langzeitarbeitslose oder schwerbehinderte Mitbürger entstehen.

 

  • Schaffung einer Dienstleistungs(tausch)börse von Bürgern für Bürger

Generationenübergreifendes Forum zum Unterstützen und Treffen

z.B. Kinderbetreuung, Handwerken, Mitfahrgelegenheiten, Einkaufsdienst.

Aufbau eines freiwilligen, regionalen Bürgernetzes, in dem wir Dienstleistungen untereinander tauschen. Jeder Mensch hat Talente und Interessen , die er einsetzen kann im Tausch gegen die Fähigkeiten anderer. Geben und Nehmen auf der Basis der erweiterten Nachbarschaftshilfe.

 

  • Gezielte innerörtliche Nachverdichtung

In Viechtach sind erwerbbare und bezahlbare Bauplätze Mangelware. Deshalb muss die Stadt Viechtach dieser Nachfrage endlich Rechnung tragen und eine innerörtliche Nachverdichtung des Wohnraums initiieren.

Dabei sollen keine neuen, peripheren Baugebiete erschlossen werden, die zu einem Flächenwachstum führen und der Bereitstellung neuer Infrastruktur. Vielmehr sollten Baulücken geschlossen werden und bestehende Infrastruktur benutzt werden.

Um Viechtach attraktiv für junge Familien zu machen, sollten immer Bauplätze vorhanden sein, die mit einem Bauzwang versehen sind. Dadurch können Bauplätze gezielt an Bauwillige abgegeben werden und somit zu genutztem Wohnraum werden.

 

  • Sicherung und Stärkung des Schulstandorts Viechtach

Viechtach besitzt ein Schulzentrum der kurzen Wege und einer hervorragenden Verkehrsanbindung mit allen Schularten. Nach den Sanierungen der Staatl. Realschule und des Dominicus-von-Linprun-Gymnasiums muss nun eine sinnvolle Sanierung der Mittelschule folgen, um den Schulstandort zu sichern. Zur Stärkung des Schulstandortes Viechtach gehört auch, das Hallenbad zu erhalten, um weiterhin Schulschwimmunterricht erteilen zu können.
Attraktiver würde es z.B. durch erweiterte Öffnungszeiten und Angebote wie Kleinkinder- od. Seniorenschwimmen evtl. an einem Warmbadetag.
Um das Hallenbad ansprechender zu gestalten, bedarf es keiner großen finanziellen Mittel.

 

  • Raum schaffen

Viechtach muss für junge Familien attraktiv bleiben. Daher sollte die Stadt Viechtach für Eltern-Kind-Gruppen langfristig geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stellen, die von Säuglingsgruppen bis Spielgruppen für Kleinkinder genutzt werden können.

Darüber hinaus könnten diese Räumlichkeiten für Aktivitäten aller Altersgruppen bereitgestellt werden.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>